Gesundes Frühstück: Haferbrei mit Banane und Zimt

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Es gibt einem Kraft für den Tag und kurbelt den Stoffwechsel an. Dass man jeden Tag frühstücken sollte, wissen wahrscheinlich alle. Und trotzdem gelingt es vielen nicht, mich eingeschlossen, morgens mehr zu sich zu nehmen, als vielleicht eine Tasse Kaffee oder Tee. Vielleicht geht es euch auch so, aber bei der Vorstellung, in der Früh ein Wurst- oder Käsebrot essen zu müssen, wird mir ein wenig schlecht. Deswegen suche ich seit einiger Zeit nach Alternativen, um mir doch endlich das Frühstücken anzugewöhnen. Und ich bin fündig geworden.

Der gute alte Haferbrei, den Kinder in Filmen und Serien immer so hassen, hat es mir angetan. Er ist schnell gemacht, wirklich gesund und sooooo lecker. Ihr bracht dazu:

30 g kernige Haferflocken

180 ml Milch

etwas Zimt

1 Banane

Zuerst zerdrücke ich die Banane in meiner Schale. Danach gebe ich die Haferflocken zusammen mit der Milch in einen Topf und bringe diesen zum Kochen. Immer gut umrühren und ganz wichtig, immer dabei bleiben, sonst kann es schnell am Topfboden ankleben. Nun unter ständigem Rühren etwa 3 Minuten kochen lassen, je nach Geschmack mit Zimt verfeinern. Wenn der Brei dickflüssig ist, den Topf vom Herd nehmen und den Brei in die Schale mit der zerdrückten Banane geben. Alles noch einmal durchmischen. Fertig!

Haferbrei mit Banane und Zimt

Haferbrei mit Banane und Zimt

Ich finde dieses Frühstück genial: Es ist innerhalb von 5 Minuten gemacht, man kann das Rezept nach Lust und Laune abwandeln (vielleicht einmal ein klein geschnittener Apfel statt der Banane) und man ist mindestens 3 bis 4 Stunden satt. Und es schmeckt himmlisch!!!! 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen!

XOXO Summer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>